Die Gruppe in Delft


1. Die Schüler in Delft

2. Klischees über Japan

3. Die königliche Familie in Holland

4. Alltagsleben in Holland

5. Süßigkeiten aus Holland

6. Umfrage: Schülerleben in Japan und Holland

7. Umfrage: Vergleich der Ergebnisse in Japan und Holland

8. Wie mein Leben in Japan wäre

9. Wie wir das Projekt fanden

Die Gruppe in Delft
Hallo Japan!!!


Das sind wir, die Gruppe V6

Wir sind im 5. Jahr Deutsch.

Wie wir heißen???

Aad Sosef, Sanne van Gaalen, Lennard de Roo, Marjorie van der Ende, Merel de Bie, Marcella van Itterzon, Floor Hagemeyer, Nanette Slagmolen, Hans Timmermans, Marjolijn Kaiser, Ludo de Roo
Wie sehen wir aus???
Welcher Name zu welcher Person passt, sieht man bald. Bis dann!!!



Die Schüler in Delft


Marcella van Itterzon
Meine Freundin Marcella ist 17 Jahre alt (15.7.1985). Ihre Hobbys sind: Tanzen, Singen und Lesen. Sie liebt Rockmusik, zum Beispiel: Nirvana, Rammstein und Creed. Sie hat auch Lieblingsfilme: Stigmata und andere Horrorfilme. Ihre Lieblingsbücher sind Angela's Ashes und Bücher von Stephen King Ihr Lieblingsessen ist Sauerkraut mit Bratwurst.
Marcella ist lustig, munter und sehr intelligent. Sie wohnt mit ihren Eltern. Ihr großer Bruder ist 20 Jahre alt und heißt Vincent. Sie hat ein Puppy von 3 Monaten. Marcella ist eine schöne Freundin.
Marcella hat mit Sanne, Merel und einer anderen Freundin Urlaub gemacht in einem Bungalow. Das was sehr toll.


Sanne van Gaalen Meine Freundin Sanne ist 17 Jahre alt (31-3-1985). Ihre Hobbys sind: Turnen, ausgehen mit Freunden (Merel) und Musik hören. Sie hört manchmal Lenny Kravitz und Robbie Williams, das ist ihre lieblingsmusik. Sie hat auch Lieblingsfilme: Shrek, Pretty Woman, Notting Hill und A Knights Tale. Ihre Lieblingsbücher sind The Firm (John Grisham) und Bridged Jones Diary. Sanne hat auch die Filme von Bridget Jones gesehen und sie liebte es. Ihr Lieblingsessen ist Italianisch aber sie hasst Paprika.
Sanne ist sympatisch, intelligent, social und munter. Sie wohnt mit ihren Eltern. Ihr kleine Bruder ist 10 Jahre alt und heißt Jesse, ihre Schwester ist 15 und heißt Jiske. Ihre ältere Schwester ist 30 und heisst Naomi. Sie haben zwei Hunden. Sanne ist eine sehr gute und schöne Freundin.
Ich (Merel) habe mit Sanne, Marcella und eine andere Freundin Urlaub gemacht in einem Bungalow. Wir haben sehr viel spaß gemacht.


Floor Hagemeyer Floor, eigentlich Floortje, ist 17 Jahre alt, und ihr Geburtstag ist 5.2.1985. Ihre Familie besteht aus ihrer Mutter, ihrem Vater und ihrem Bruder. Ihre Hobbys sind Korbball (eine Sport wo man ein Ball durch einen Korb werben muss), sie sagt, dass es eine sehr tolle Sport ist. Auch Essen gehört zu ihren Hobbys (dass hatte sie selbst gesagt), am liebsten Eis mit ihren Freundinnen. Ins Kino gehen findet sie auch sehr toll. (Floor, was ist eigentlich dein Lieblingsfilm?…)
Sie ist immer munter, und wenn man sie kennenlernt ist sie am Anfang vielleicht ein bisschen still und ruhig, aber wenn mann sie gut kennenlernt, dann ist sie sehr spasshaft. Sie hatte ein gutes Gefühl für Humor.
Dieses Jahr machen wir Abitur, aber wass sie danach machen sollte, dass weiss sie noch nicht genau. Ich hoffe, dass ihr ein bisschen eine Idee von Floor habt (zunächst ist hier ein Foto von ihr!)
Ich wollte nur noch sagen, viel Spass bei dem e-Mailen mit meiner Freundin, oder auf Niederländisch: Veel Plezier!!! (fehl plesier)


Lennard de Roo Lennard ist 18 Jahre alt. 1.78 m, braune Augen und dunkelblonde Haare. Er hat einen Zwillingsbruder Ludo, eine Schwester Nina (20) und einen Vatti und eine Mutti (46 und 48). Lennard's Hobbys sind Korbbal und ins Kino gehen. Seiner lieblingsfilm ist les fabuleux destin d'Amelie Poulain. Lieblingsstädte sind New York und Pariser. Lieblingsessen: Pfannkuchen und Erbsensuppe.
Beschreibung über Lennard: er ist sehr seriös und redet ein bisschen undeutlich. Sehr fröhlich und intelligent. Lennard ist einen tollen Jungen.


Ludo de Roo Ludo (Beau) de Roo ist geboren am 5 Januar 1984 zusammen mit seinem Bruder Lennard…in der Tat: Zwillinge.
Er ist ein netter Junge, sympathisch und fröhlich, und auch ein bisschen verrückt. Seine Hobbys sind Korbball (=ein bisschen wie Basketball, aber mit einem Korb und viel toller), Computeren, Musik hören und Kochen. Seine Familie besteht aus: Lennard, einer Schwester, einem Vater und einer Mutter und auch ihre Katze können wir dazu rechnen. Er liebt sie sehr viel. Er hört gern Musik, wie Musik von Moby, Faithless, Radiohead…die Richtung auf. Seine Lieblingsfilme weiss er nicht, aber "Moulin Rouge" fand er sehr gut.
Zeichnen findet er das tollste Schulfach und Mathematik das blödeste. Vielleicht hast du jetzt ein bisschen ein Bild von Ludo, und wenn nicht: Frage es ihn selbst.


Marjolijn Kaiser Marjolein (17) hast einen Bruder (22), einen Vater und eine Muter. Sie ist ein sehr freundliches und sympathisches Mädchen, und, meiner Meinung nach, sehr intelligent: interessiert sich in Kunst und Geschichte. Zufälligerweise ist ihr Interessegebiet Asien (auch betrifft die Küche). Neben ihr "Schulinteressen" liebt sie weiter die Musik (sie hört sich Musik an und schreibt und spielt gern Gitarremusik).
Draussen wandert sie gern. Weitere Sporten sind Tanzen und Turnen. Auch liebt sie Spielen. So ein "artistisches Mädchen".


Marjorie van der Ende Marjorie van der Ende (13. December '85)
Marjorie van der Ende is 17 Jahre alt, sie ist 1,68 Meter, sie hat blond-braune Locken (sie hasst es!), und blaue Augen. Sie trägt sehr moderne und geile Klamotten. Sie hat eine Schwester (Lisette, 15) und natürlich einen Vater und eine Muter (46 und 49). Ihr Lieblingsfilm ist Spygame, Lieblingsmusik hat sie nicht, aber es muss kein 'dead metal' sein. Beschreibung: Sie ist meistens ein munteres Mädschen, aber manchmall ist sie angebrannt. Sie ist intilligent aber faul wass Hausaufgaben betrifft. Sie ist fröhlich, drollig und macht manchmall Spass. Ihre Hobbys sind Rudern und Hockey, Spass machen und ausgehen. Das war es über Marjorie.


Merel de Bie Meine Freundin Merel ist 17 Jahre alt und ihr Geburtstag ist 19 Februari 1985. Ihre Hobbys sind: tanzen, ausgehen mit Freunden (Sanne), schwimmen und lesen. Ihre Charakter: Sie ist sehr sympatisch, monter, fleißig, social und auch sehr intelligent. Ihre lieblingsmusik ist: Lenny Kravitz, Alicia Keys and the Guano Apes. Aber sie liebe auch Films, zum Beispiel: A knight's tale, Braveheart, Monsters inc und Bridget Jones Diary. Ihre Lieblingsbuche sind: Lord of the Rings und Bridget Jones Diary. Sie liebe das Italianieschen essen und die Architectur. Sie liebe Italie sowieso. Ihre Eltern leben nicht mehr bei elkander. Ihre kleine Schwester heißt Roos und ist 13 Jahre alt. Diesem Urlaub ist Sie mit Marcella, mir und ein anderes Madchen zum einem Bungalow gegehen. Sie interessiert sich für Kunstgeschichte. Sie ist ein sehr gutes Freundin.


Nanette Slagmolen Nanette ist 17 Jahre alt. Sie ist 1.76 m. Braune Haare, und braune Augen. Sie hat 2 Brüder, Gijs und Kuno(15 und 13) und 1 Schwester Cerianne (11). Ihre Eltern heissen Bert (50) und Marja (46). Nanette's Hobbys sind Volleyball und ausgehen mit Freunden. Sie arbeitet in einer Pizzeria. Ihre Lieblingsessen ist Italienisch. Lieblingsdarsteller ist Brad Pitt. Nanette hört sich gerne Coldplay und Alanis Morisette an. Lieblingsstadt ist Rom (Italien).
Eine kurze Beschreibung über Nanette: ein tolles Mädchen, womit man viel Spass machen kann, Sozial, manchmal ein bisschen launisch, wenn sie zu wenig Schlaf bekommen hat. Aber meistens ist Nanette sehr freundlich und fröhlich.

TOP


Klischees über Japan


Wenn ich an Japan denke, denke ich vielmals an Toeristen mit kleinen Fotoapparatern. Horden Toeristen in Schlangen um die Mona Lisa in Louvre zu sehen zum Beispiel. Oder auch in Delft? Vielleicht irre ich mich, und hole ich die Japanners und Chinesen durch einander? Der Unterschied weiss ich nicht so genau!
Aber was positiv ist, meiner Meinung nach, ist die japanische Küche. Ich weiss nicht viel über diese Thema, aber sowieso die ganze aziatische Küche ist lecker.
Auch denke ich an alle Apparater (Canon, Sony, Nikon und so weiter). Viel "micro-chip-industrie". Und dass ist, denke ich, auch etwas positives: anders hätte wir nicht so eines Luxus leben! ("Danke!")
Ludo

Wir sind natürlich voll mit Vorurteile, aber vielleicht ist etwass davon wahr. Eines der Vorurteile ist dass ihr Schlitzaugen habt. Ihr habt einen typischen Gesichtszug. Ist es nicht so dass ihr sämtlich schwarzen Hare habt, braune Augen…? Seit ihr nicht lang…? Aber dass ist außerlich. Ich meine dass wir vielleicht zuviel mit China verwirren, aber ich denke dass es gibt so viel Unterschied!
Weil viel japaner hier kommen und so viel Fotos machen (Touristisch), denken wir dass ihr euch allein damit beschäftigen. Es gibt natürlich Sony, Nikon, Canon… Und natürlich gint es allerdings Industriemerke und Merkenartikelen. Seit ihr denn mechanisch beschäftigt? Ich denke…
Aber wie seit ihr innerlich? Vielleicht könnt iht es mich erzählen, weil ich weiß ja nichts davon!
Lennard

Ich weiss nicht viel von Japan aber wenn ich an Japan denke, denke ich an sushi, elektronische Apparaten ( die neueste handy's, hi-tech Organisers und so weiter), Manga's und blöde Spielen mit Tieren. Wenn ich an japanische Leuten denke, dann sehe ich Menschen mit Schlitauge und Swarz steil Haar. Ich weiss das dass Vorurteile sein aber jedermann hast Vorurteile. Und mit diesen emailprojekt können wir untersuchen inwiefern unsere Vorurteilen stimmen.
Merel

  • Ich finde das Essen sehr lecker. Mein Vater macht oft japanisches Essen, weil es sehr gesund ist.
  • Personen mit Schlitzaugen
  • Horden Touristen

  • Meine Eltern sind letztes Jahr nach Japan gegangen. Sie haben dort ihren augen aus gesehen. Das Essen fanden sie sehr lecker. Mein Vater macht oft japanisches Essen, weil es sehr gesund ist.
    Die Japanners sind oft in großer Gruppen und machen viel Fotos. Die Jappaners lachen viel und sind sehr freunlich.
    Es gibt natürlich Sony, Nikon und Canon.
    Nanette

    Ich weiss nicht viel von Japan, aber was ich weiss sind vor allem Vorurteile. Wenn ich an Japan denke, denke ich zum Beispiel an Manga-strips, Sushi und elektronische Gadgets.
    Ich denke bei Japan auch an kleine Menschen mit Schlitzauge, die sehr reich und extrem modebewußt sind.
    Natürlich weiss ich wohl, dass nicht all diese Vorurteilen richtig sind, und das Japan mehr zu bieten hat als diese Sachen.
    Es scheint mir deshalb sehr interessant die japanische Kultur besser kennen zu lernen.
    Marcella

    Ich habe sicher Vorurteile über Japan. Und ich meine das ich darin nicht allein bin. Wenn sie an Holland denke sehen sie die Tulpen, die Mühle und die Käse, oder nicht?
    Ich denke bei Japan an schlitzauge, typisch für die japanische Bevölkerung. Auch denke ich gleich an Namen als: Toyota, Daewoo, Sony, Akai, Panasonics und so weiter. Sie sind technisch sehr kundig. Aber ich denke leider auch an die Tierequälerei. Blödes Spielen mit Tieren. Ich weiß das es Vorurteile sind aber jedermann habe Vorurteile. Ich hoffe sie besser kennen zulernen und die Vorurteile aus die Welt zu hilfen.
    Sanne

    Mein Vorurteile von Japan…mmmm, eigentlich denke ich nicht sehr öft an Japan und ich weiß nicht viel von Japan. Ich hole Japan und China öft durcheinander. Ist das ein Beleidigung vor dir?
    Ich sehe sehr viel japaners in Delft, wenn sie unsere Statte ansehen kommen. Dann laufen sie mit ihren Kamera’s zu schlendern, und früher mochten sie manchmal einen Foto von uns niederlanders machen. Ich weiss das du Allen schwarze Haren haben und Schlitzaugig sind. Ich weiss auch dass japaners nicht sehr lang sein. Und dass viele elekronische Apparaten in Japan produziert sein, und Autos naturlich. Mein Bild von der Architektur ist das da viel große moderne Gebäuden sind in Japan, oder auf jeden Fall in Tokyo.
    Oh und naturlich nicht zu vergessen; die Metro, in dem sich jeden Tag viele Leute pfropfen, wörtlich…
    Das war es. Wie du siehst weiß ich nicht viel von dein Land, das soll hierdurch mehr werden, hoffe ich.
    Floor

    Japan, Land der reisenden Sonne
    Was für ein Land ist Japan genau? Oder, was meint Japan für mich, was weiss ich davon? Japan hat für mich zwei Aussichten. Einerseits ist es ein mystisches und geheimnisvolles Land andererseits ein modernes und fast "abendländisches" Land.
    Bei der mystischen und geheimnisvollen Seite denke ich an ihre Geschichte, alte Religionen, das fabelhaft Alphabet und Sprache, Tempel, schöne Natur und handwerkliche Erwerben. Meiner Meinung nach haben japanische Leute mehr Respekt für ihre Geschichte und Herkunft. Sie legen viel Wert auf diese Sachen.
    An der anderen Seite gibt es das moderne Japan. Unser Bild, von zum Beispiel Tokyo, besteht nur aus hohen Gebäuden und modernen technischen Mitteln. Japan ist der Heimathafen von vielen Geschäften wie Pioneer, Sony, Suzuki und so weiter. Die Wirtschaft hat in den letzten Jahrzehnten sehr schnell Forschritte gemacht.
    Auch in dieser Zeit haben wir im Westen die japanische Kultur kennengelernt. Mit Namen die Kultur des Essens. Von Sushi bis Teriyaki, und alles mit Stäbchen.
    Wenn ich es so zurücklese, dann meine ich, dass mein Bild von Japan beträchtlich eine Klischee ist. Ich hoffe, dase es nach unserem e-Mail Projekt ein bisschen angepasst ist.
    Marjolijn


    TOP


    Die königliche Familie in Holland


    Juliana und Bernard, die Eltern unserer Königin

    Prinzessin Juliana wurde am 30. April 1909 in Den Haag als Tochter Königin Wilhelminas und Prinz Hendriks geboren. Prinz Bernhard wurde am 29. Juni 1911 in Jena als ältester Sohn von Prinz Bernhard zur Lippe und Baronesse Armgard von Sierstorpff-Cramm geboren.
    Juliana
    Am 7. Januar 1937 schlossen Prinz Bernhard und Prinzessin Juliana der Niederlande die Ehe. Der Prinz erhielt bei der Eheschließung den Titel "Prinz der Niederlande". Sie bezogen Schloss Soest-dijk in Baarn, wo sie auch heute noch wohnen.

    Prinzessin Juliana und Prinz Bernhard bekamen vier Töchter: Beatrix (1938), Irene (1939), Margriet (1943) und Christina (1947). Bis auf Prinzessin Margriet erblickten alle Prinzessinnen auf Schloss Soestdijk das Licht der Welt. Prinzessin Margriet wurde während des Krieges in Ottawa (Kanada) geboren.

    Beatrix heirate Prinz Claus. Aus der Ehe von Prinzessin Beatrix und Prinz Claus gingen drei Söhne hervor: Prinz Willem-Alexander (1967), Prinz Johan Friso (1968) und Prinz Constantijn (1969).
    Merel


    Johan Friso

    Über Johan Friso, ganz Johan Friso Bernhard Christiaan David, Rufname gewohn Friso. Darüber handelt es sich hier in diese Kolumn. Weil er nicht der Älteste, aber der zweite Sohn von Köningin Beatrix und Prinz Claus ist, ist er relativ unbekant und genügen die Enzyklopädieën mit einer Zeile ob fünf über sein Leben (Name und Titel nicht mitgerechnet). Er wurde am 25. September in Utrecht geboren. Er lebte bis 1980 auf Schloss Drakensteyn in Lage Vuursche und er erhielt seinen Grundsschulunterricht an der Nieuwe Baarnse School in Baarn. Auch war er kurze Zeit in dem Baarner Lyceum.
    In 1981 zog die königliche Familie nach Den Haag, wie seine Brüder folgte er seiner Schulausbildung am "Eersten Vrijzinnige Christelijk Lyceum " in Den Haag.
    Er war bestimmt ein abenteuerliche Junge (oder seine Mutter fand ihn sehr ärgerlich) denn in 1986 zog er in die USA, wo er an der Universität von Kalifornien (Berkeley) Maschinenbau an der College of Mechanical Engineering studierte. Nach zwei Jahren hatte er es ja gesehen, da in "sunny California", und kam er wieder zurück in die Niederlande. Da hatte er keine Zeit von seinem ruhigen und faulen Leben zu geniessen, denn er muss gleich weiterstudieren an der "Technische Universiteit Delft (!)" (Raum- und Luftfahrt technik). Er fand Delft bestimmt eine tolle und gemütliche Stadt. Er kam oft bei uns in der Strasse, weil er da vielleicht wohnte oder Freunde hatte (das sagt meine Mutter). Das er auch noch wenig Zeit hatte, zu studieren kommt vor aus dem Fakt, das er in 1994 abstudierte, er war jetzt Ingenieur. Sein Hunger nach Kenntnis war offenbar noch nicht gestillt, weil von 1990 bis 1995 auch Ökonomie in Rotterdam studierte. Nach vielen verschiedenen Jobs, arbeitet er jetzt bei der Investitionbank Goldman, Sache& Co. an in Londen.
    Nur bei besonderen Anlässen komt er noch zurück nach Holland..
    Er ist ,als Einziger von den drei Brüdern, noch nicht verheiratet, es geht als Gerücht, dass er vielleicht Homosexueller ist! Ob er jetzt noch der meist begehrte 'Single von der königliche Familie ist……….

    Marjolijn


    Wilhem von Oranien-Nassau (1533-1584)

    Wilhelm von Oranien-Nassau, wird auch oft Wilhelm der Schweiger genannt. Er wurde in 1533 geboren, als ältester Sohn des Wilhelm des Reichen und Juliana von Stolberg. In 1584 wurde er von Balthasar Gerardsz erschossen, im Prinsenhof in Delft. Die Schüsse kann man noch immer in der Mauer des Prinsenhof sehen.
    Er war in seinem Leben vier mal verheiratet, und die Namen seiner Frauen waren: Anna von Buren, Anna von Saksen, Charlotte de Bourbon und Louise de Coligny. Diese Frauen haben ihm zwölf Kinder geschenkt, von wem Filips Wilhelm der älteste war. Filips war deshalb der Thronfolger. Wilhelm von Oranien-Nassau wurde in 1555 ernannt zum Statthalter von Holland, Zeeland und Utrecht. Seine Heirat mit Anna von Buren sorgte dafür, dass Wilhelm sehr viel Macht bekommt hatte in den Niederlanden.
    Deshalb wird Wilhelm von Oranien auch wohl, der Vater des Vaterlandes genennt.

    Marcella

    "De nieuwe kerk" und "het prinsenhof"

    Ich werde dir etwas erzählen über "De nieuwe kerk" (Die neue Kirche) Sie ist gebaut in 1381, sie war am das Moment eine holzen Kirche aber später sie bekommt von stein. In 1536 ist er ein Katastrofe passiert. Die Kirche wird durch eine Feuer getroffen. 75% von Delft war verwüstet. Sie verstehe das es für Delft ein enormes Katastofe war. In 1654 wird Delft wieder getroffen durch eine Katastrofe. Ein SchiespulverFabriek explodiert, 90.000 pfund Schiespulver! Das war die zweite Katastrofe. Aber nicht die letzte. Ein Blitzschlag verwüstet den Gipfel. Das erklärt den Schwarzen Gipfel (sehe die Foto)
    Die Kirche ist auch berühmt um die Gruft von die Königliche Familie. Er liegen jetzt 41 Menschen under die Grund!
    Neue kirche in Delft Das Kloster von St.-Agatha war das größte Kloster innerhalb der Wände von mittelalterlichem Delft. Der Chapel, der Kapitel-Raum und die Flügel entlang dem Schoolstraat, mit zum Beispiel einem Refektorium, ein Schlafsaal und Gasträume, wurden im 15. Jahrhundert errichtet. Die Flügel, die zu diesem Flügel senkrecht sind, folgten in das 16. Jahrhundert. Der Komplex dehnte heraus vom Oude Delft zur Stadtwand (Phoenix-straat) aus und umgab Höfe und Gärten.
    Ich möchte Ihnen etwas über die neue Kirche erklären. Es war eine hölzerne Kirche und errichtet 1381. Später 1383, beginnen die Leute zu errichteten eine Kirche des Steins. Delft war nicht sehr glücklich... 1536 zerstörte ein enormes Feuer 75% von Delft. 1654 explodiert ein schiespulverfabrik. 90,000 Pfund Schiespulver!!! Dieses war das zweite desaster für Delft, aber nicht das letzte. In 1872, welche die Oberseite unserer Kirche waren, hitten durch die Beleuchtung. Unsere Kirche ist auch wegen des Gruft berühmt. 41 Abgabe sind dort.

    Sanne

    TOP


    Alltagsleben in Holland


    Wie und Wo wohne ich?

    Ich wohne, natürlich, in Delft. Aber wo genau in Delft? Das Viertel wo ich wohne, heisst "Tanthof". Es ist ein Neubauviertel am Rande von Delft. Wir wohnen da seit dem Anfang, im Jahre 1986. Ich war 2 Jahre Alt. In userem Viertel wohnen viele Familien mit Kindern.
    Ich meine, die Reihenhäuser sehen alle gleich aus, ein bisschen Langweilig.
    Wir haben zwei Nachbarn, an der rechten Seite und an der linken Seite. Die Nachbarn an der linken Seite, sind Indonesier von chinezischer Herkunft. An der rechten Seite haben wir russische Leute. Gegenüber unserem Haus, steht ein Bauernhof. Heute haben die Kinder des Bauern einen Unternehmersbetrieb in dem Bauernhof. So keine Kühe mehr, nur ein Hund! Auf der anderen Seite von dem Weg, vor dem Bauernhof, ist ein Park, 'het Abtwoudsepark', wo Kinder Fussball spielen können, und Leute mit ihrem Hund spazieren.
    Unser Haus, ist nichts besonders. Ein normalen Reihenhaus. Wir haben einen Garten, wo meine Mutter die Pflanzen versorgt. Unser Haus hat 2 Stöcke. Zu ebner Erde sind das Wohnzimmer, die Küche, die Toillete, und zwei Fluren. Das Essgeschirr steht in der Küche. In dem Wohnzimmer, steht nicht nur das Mobiliar, sondern auch der Fehrnseher, das Piano und die Gitarre von meinem Vater und mir. Im ersten Stock sind die Badezimmer, das Schlafzimmer meiner Eltern, das Zimmer meines Bruders, und ein Krempelzimmer, wo auch der PC steht.
    Im zweiten Stock, dem Dachboden, ist mein Zimmer und ein Raum für meinen Vater, sein Gerät, die Waschmaschine, und mehr Krempel.
    Unser Haus hat nicht bestimmt eine allgemeine Sphäre. Mein Zimmer ist zum Beispiel ganz anders, wie das meines Bruders, oder das Wohnzimmer. Aber eigentlich fühle ich mir in jedem Zimmer zu Hause, und das ist genau die Absicht von einem Hause !!!

    Marjolijn

    Die Esskultur von den Niederlanden

    Das Wort "Hagelslag" kennt ihr also nicht. Das ist auch etwas typisches Hollandisches. Es ist Schokolade in kleine Stükchen. Das essen wir oft am Frühstück auf dem Brot. Auch Erdnussbutter ist etwas typisch Holländisch vor auf dem Brot. Zum Frühstück isst man oft Brot oder Yoghurt oder Haferbrei. Zum Mittagessen isst man auch oft Brot mit Käse oder Fleisch.
    Zum Abendessen ist Holland bekannt von Eintöpfen, wie Grünkohl mit Salzkartoffeln, stark durcheinander zerstampft. Ein richtiger Holländer macht dahinein eine Mulde, wo man die Soße eintut. Oft isst man ein stückgen Fleisch bei den Eintopfen, oder bei den Kartoffeln mit Gemüse. Große Bulette sind auch typisch Hollandisch, glaube ich.
    Wie ein typischer holländischer Imbiss isst man manchmal Cocktailhäpchen, wie ‘Bitterballen’ (=mit Fleischragout gefüllte Krokette), Käse und Wurst. Ein Süßigket der du vielleicht kennst ist Drop (=Lakritze), sehr beliebt in Holland. Mit Neujahr isst ganz Holland Krapfen, das sind eigentlich Teigkugeln mit Rosinen. Puderzucker ist darauf sehr smecklich.
    In dem Winter, wenn man auf Eis Schlittschuh lauft, isst man oft Erbensuppe mit geraucherte Wurst. Man drinkt dann auch oft heiße Schokolade mit Schlagsahne. Sehr schmecklich!
    Du musst jetzt aber nicht denken dass wir Hollanders nur dieser Dingen essen. Es sind typisch Hollandische Dingen der neben Auslandische Speise und Leckerbissen noch immer eine Stelle einnehmen. Guten Appetit!

    Floor

    Wie sieht mein leben in zehn Jahren aus?

    In zehn Jahren bin ich 27. Ich hoffe dann ein gutes Job zu haben. Zum Beispiel als Psygolog oder Physiotherapeut. Mein eigen Praxis ist ein Wünsch, aber arbeiten in ein Gemeinschaft ist auch toll und lehrsam.
    Auch hoffe ich mein eigenes Haus zu haben. Die Größe ist nicht das Wichtigste. Ich finde es wichtiger das es gemütlich ist. Vielleicht habe ich einen Freund oder selbst ein Kind. Ich weiß nicht...vielleicht! In zehn Jahren kann soviel passieren. Wichtig für mich ist ein gutes Job und ein glückliches leben.
    Und du? Wie sieht deine Leben in zehn Jahren aus? Haben Sie ein Idee vor die Zukünft? Ich meine das fantasieren über die Zukünft sehr drollig und interessant ist. Vielleicht eine tolles Thema...

    Sanne

    Weihnachtsferien

    Mein Thema ist die Weihnachtsferien. Ich gehe dir was erzählen über was ich dann mache. Am ersten, die Weihnachtsferien dauern zwei Wochen, ganz fünfzehn Tagen! Ab 20. Dezember bis zum Anfang Januar. Meine Beschäftigungen haben viel zu tun mit Hausaufgaben, ich soll nämlich viel lesen (Literatur). Ich muß für Deutsch, Niederländisch, Fransosisch und Englisch Bücher lesen, und auch Fernsehen. Dass sieht gut aus, aber es muß voral Deutsch unf Fransosisch sein, es handelt nämlich um hören!
    Daneben soll ich natürlich Weihnachten und Silvesternacht feiern. Mit Weihnachten gehe ich vielleicht nach Oma, um es mit meine Familie zu feiern. Auch den Neujahrstag wird bei Oma gefeiert. Wir sollen auch Feurwerk abzündem mit der Silvesternacht aber es ist nicht so spektakulär wie in China.

    Lennard

    Was mache ich in meiner Freizeit und welchem Sport treibe ich?

    In meiner Freizeit sitze ich hinter meinem Computer (vor allem MSN-Messager, einen chat-programme), oder sehe ich den TV an. Aber meine favorite hobby ist Korbballen. Ich denke dass sie nicht wissen was das ist, so hier mal ein kleine Erklärung.
    Dieser Sport ist ein Niederländische Erfindung, am Anfang vorigen Ehe. Es ist am meisten gleich mit Basketball, aber mit Korfball ist "laufen mit dem ball" nicht erlaubt. Weiter ist es nicht erlaubt "zu schiessen" wenn jemanden vor dich steht. Da sein acht Leute in ein Team, vier in einem Fach. Du musst sehr gut zusammenspielen, wenn du willst scoren. Es ist viel schneller, wenn es schnell geht. Es ist fur dich viel zu compliziert, denke ich.

    Ludo

    Die Arbeit und Arbeitszeiten meiner Eltern

    Meine Eltern sind Bert und Marja Slagmolen.
    Meine Mutter ist Leherin, auf ein Grundschule. Sie gehen um Acht Uhr nach der Schule, und um Drei Uhr gehen die Kinder zürück nach Hause. Aber dann muss meine Mutter die Klasse reinigen, und die Werke von den Kindern nachsehen. Meistens ist sie um Fünf Uhr Heim.
    Meine Vater ist Organisation-Berater. Er hilfe Betrieb oder Universitäten mit ihre organisation. Wann er problemen sind, hilfe er.
    Er habt seine eigen Betrieb drinnen ein grosses Betrieb. Meistens arbeiten er Heim. Und meistens gehen er durch Ganzen Niederlanden, um mit den Kunde zu reden.

    Nanette

    Feiertage in Holland

    Wir haben "Koninginnedag", das ist ein fest für unsere Königin. Erst war es die Gebürtstag von der Königin Juliana ( 1909) aber jetzt ist es ein fest für unsere heutige Königin Beatrix. Uberall in Holland feiern Menschen fest.
    Natürlich haben wir auch das Weinachtenfest. Wir erdenken die Geburt von Christus. Auch nicht gläubige Menschen feiern Weinachten. Mit Geschenke und ein Weinachtsbaum.

    4 Mai gedenken wir die Opfer des Zweiten Weltkrieges und aller anderen Kriege.

    5 Mai feiern wir der Tag der Befreiung.

    5 Dezember feiern wir "Sinterklaas". In das Mittelalter war er ein Man: Sint Nicolaas’. Das war ein Heilige die sich vor die Kindern auftrete. Mit Sinterklaas bekommen wir Geschenke und Süssigkeiten

    An Ostern erdenken wir der Tod von Christus. Wir haben ein smäcklich Frühstück mit Bemalten Eiern.

    Merel

    Kulturelles Leben in Holland

    Mein Thema geht über das kulturele Leben. Das kulturele Leben in Niederland gibt viele verscheidene Möglichkeiten. Ich finde ins Kino gehen am tollsten. Manchmal gehe ich nach einem Theaterstück. Cabaret möchte ich am besten. Ich finde es sehr wichtig um Spass zu haben wann ich in Theater gehe. Cabaret ist meistens sehr drollig. Nach concerten gehe ich nimmer. Beim Concerte ist es so fleissig und das finde ich nicht fein.
    Ich finde Kunst interessant, aber gehe nicht so oft in Musea. Moderne und surrealistische Kunst finde ich am schönsten. Wann ich Ferien hab, gehe ich manchmal in ein Musea.

    Marjorie

    TOP


    Süßigkeiten aus Holland


    Pepernoten Geschenke


    Tikkels

    Hallo!!

    Ich habe für dich Niederländische Süssigkeit: "Tikkels". Das sind populäre Süsse mit Lakritze Aroma. Wir essen manchmal "Tikkels" während der Pause in der Schule.
    'Tikkels' besteht unter anderen aus Zucker, Milch, Anis, Weizenmehl, Gelatine.
    Ich hoffe dass du der "Tikkels" smäcklich finde!

    Smäcklich essen!!

    Tschüss! xxMerel


    Speculaas

    Speculaas Hallo,

    Wie geht's? Ich habe für dich ein typischen Holländische Leckerbissen: "Speculaas". "Speculaas" ist nicht wirklich ein holländisches Produkt. Die Gewürze dafür kommen aus Indonesien. Wir essen "Speculaas", wenn wir Sinterklaas feiern. Erinnern Sie sich noch was Sinterklaas war? Merel erklärte es in ihrer Geschichte über Holländische Feiertage.

    Die Zutaten sind: Weizenmehl, Zucker, pflanzliche und tierische Fette und öle und Speculatiusgewürze. Sie müsst das Kühl, trocknen und abgeschlossen aufbewahren.

    Smecklich essen!!!

    Tschüss Sanne


    Erdnussbutter, piinattsubatah oder pindakaas

    Hallo Japan,

    Erdnussbutter ist hauptzachlich produtiert aus erdnussen (93%). Weiter isst man Öl, Fett und salz. Der Erdnussbutter bestäht 100% aus natürliche Zutaten.
    Vielmals essen wir im Frühstuck Erdnussbutter auf eine Brotschneibe. Nicht alle Leute lieben Erdnussbutter, aber ich esse es jedem Morgen.

    Grüsse, Ludo

    Pindakaas und Hagelslag


    Schoko Hagelstreu

    Schoko Hagelstreu ist ein typisches Hollandisch Produkt. Diese Hagelstreu ist nicht nur Pure aber auch Weisse Schokolade. Die Schokolade ist unter anderem hergestellt aus Zuker, Dextrose, Kakaopulver, Kakaobutter. Was die andere Ingredienzen sind kannst du selbst auf die Verpackung lesen. Wir essen Hagelstreu auf unsere 'Boterham' (das ist eine Brotscheibe). Das Rezept für eine leckere Brotscheibe ist als folgt:

    1) Pack / Schnei eine Brotscheibe
    2) Bestreich es mit Butter
    3) Pack die Hagelstreu
    4) Streue die Hagels über deine Brotscheibe
    5) Nimm eine Bissen und du sollst sehen, das es sehr gut schmecken soll!

    Guten Appetit!!!!

    Grüss Marcella


    Drop

    Mein typisches Hollandisch Produkt ist Drop. Drop wurd viel gegessen im Holland. Drop ist hergestellt aus Zücker, Glucosestroop, Modifiert Stärkemehl, Melasse, Lactose, Gelatine, und für die Glanz ist Bienenwax gebraucht.
    Nicht alle Holländer finden Drop lecker, die Geschmak ist nämlich sehr fremd. Ich weisse ja dus nicht ob ihr Drop lustet.
    Es gibt süsse, salte, Laurier und Honig Drop.
    Drop ist gefahrlich wann man zuviel von es isst. Es ist nicht zo gut für dein Blutdruck, Drop verursacht bluthochdruck.
    Die bekannteste Marke die Niederlande ist Venco. Venco macht viele verscheidene Schmäcken. Selbst finde ich die Honig Drop am leckersten.

    Probiere mal die Drop und lass uns wissen ob mann die Drop lecker findet.

    Tschüss, Marjorie


    Stroopwafels

    Stroopwafels


    Hallo!!

    Ich habe Gefüllte Karamel Waffeln für euch gekauft. Wir nennen sie "stroopwafels". Sie sind sehr lecker! Wir essen "stroopwafels" mit Tee oder Kaffee in dem Mittag.

    Jetzt die Zutaten:
    - 29% Glucosesirup
    - Weizenmehl
    - 15% Butter
    - Zucker
    - Pflanzliches Fett
    - Zuckersirup
    - Sojamehl
    - Rohrzucker
    - Magermilchpulver
    - Geschmackstoff: Vanille
    - Emulgator: Lecithin
    - Eier
    - Backtriebmittel: 500
    - Salz
    - Gewürze

    Ich hoffe das ihr diesen "stroopwafels" lecker finden!!

    Tschüz! Nanette


    Kaas

    Kaas Kaas, wie man das auf holländisch sagt (auf deutsch Käse), wird sehr viel gegessen in die Niederlände. Man nennt uns Holländers auch Kaaskoppen (letterlich Käsekopfen). Käse wird produziert von Kuhmilch, Salz, Lab und Konzervierungsmittel. Es ist sehr Fett. Es muss zum mindestens 15 Wochen heranreifen auf ein Brett in einem kalte Raum. Man isst es manchmal wie Leckernei in Blöckgen des Abends, aber mann isst ess viel öfter wie Brotaufstrich beim Lunch. Man schneidet es mit einem Käsehobel. Ich finde es nicht sehr schmecklich, aber ich bin sehr neugierig was du davon hältst.

    Floor


    Fotos von der Party in Delft mit den Süßigkeiten aus Japan

    Der Meister über all die Köstlichkeiten Sophia erklärt Roberto die Verwendung der Stofftaschen Kulinarische Entdeckungsreise! Wow, echter Käse aus Holland! Mampf, mampf... Schaut, uns schmeckt's!

    TOP

    Umfrage: Schülerleben in Japan und Holland


    Für die Umfrage haben die Schülerinnen in den Niederlanden 10 Fragen zusammengestellt:

    1. Wie groß seid ihr im Durchschnitt?
    2. Was isst man zum Frühstück?
    3. Hast du eine Nebenbeschäftigung?
    - Wenn ja, was machst du dann?
    4. Wie spät steht man meistens auf?
    5. Welche Fächer gibt es bei euch in der Schule?
    6. Was macht man so am Wochenende?
    7. Welchen Sport treibst du?
    8. Hast du Haustiere?
    9. Wann willst du selbständig wohnen?
    10. Wie geht man meistens zur Schule?

    Folgende 10 Fragen haben die beiden Gruppen ausgewählt:

    1. Wie fährst du zur Schule?
    2. Welche Fächer gibt es bei euch in der Schule?
    3. Wie viele Stunden brauchst du täglich für deine Hausaufgaben und Unterrichtsvorbereitungen?
    4. Welchen Sport treibst du ?
    5. Hast du jetzt einen Job? - Wenn ja, was machst du dann?
    6. Was machst du am Wochenende?
    7. Was isst du zum Frühstück?
    8. Hast du Haustiere?
    9. Wie groß bist du?
    10. Wann möchtest du selbständig wohnen?

    Ergebnisse der Umfrage in Holland:

    Frage 1: Wie fährst du zur Schule?

    Mit dem Auto: (1) 2,2 %
    Mit dem Fahrrad: (41) 91,1%
    überigen (3): 6,7%


    Frage 2: Hast du ein Alfa- oder Betaprofil?

    Alfa (Fremdsprachen, Zeichnen, Kulturgeschichte, bei WG u.a. Wirtschaftslehre, Erdkunde, Informatik): 68,9%
    Beta (Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Physik, Mathematik): 31,1%


    Frage 3: Wieviel Zeit brauchst du für ihren Hausaufgaben pro Woche?

    1-10 Uhr: 75,6% v > 10 Uhr: 24,4%


    Frage 4: Welchen Sport treibst du?

    Volleyball: 11, 1%
    Handball: 8, 9%
    Hockey: 6, 7%
    Fitness: 13, 3%
    Basketball: 6, 7%
    Korbball: 13,3%
    Tennis: 6,7%
    Kampfsport: 6,7%
    Übrige Sporten: 15,6%
    Kein Sport: 11,1%


    Frage 5: Hast du einen neben-Job?

    In einem Laden arbeiten: 31,1%
    Kinder hüten: 4,4%
    In der Horeca (Hotel, Restaurant, Cafe) arbeiten: 15,6%
    Übrige Berufe: 15,6%
    Kein Nebenjob: 33,3 %


    Frage 6: Was machst du am Wochende?

    Sport 7 Personen
    Relaxen 11 Personen
    Ausgehen 27 Personen


    Frage 7: Was machts du am Frühstück?

    kein: 11,11%
    Brot: 60.0%
    Joghurt: 11,11%
    anderes: 17,78%


    Frage 8: Hast du ein Haustier?

    Katze: 17,78%
    Hund: 17,78%
    Nagetier: 6,67%
    Fisch: 11,11%
    Vogel: 2,22%
    Reptil: 2,22%
    kein Haustier: 42,22%


    Frage 9: Wie lange bist du?

    < 1,60 m (1): 2,22%
    1,60 - 1,70 m (13): 28,89%
    1,70 - 1,80 m (20): 44,44%
    1,80 - 1,90 m (9): 20,0%
    1,90 - 2,00 m (2): 4,44%


    Frage 10: Wann willst du selbstandig wohnen?

    mit 16: 2,22%
    mit 17: 2,22%
    mit 18: 33,33%
    mit 19: 15,56%
    mit 20: 24,44%
    mit 21: 4,44%
    mit 22 > : 17,78%

    TOP


    7. Umfrage: Vergleich der Ergebnisse in Japan und Holland


    Was mir auffalt, ist das sie in Japan sehr wenig Sporten und sehr viel Lernen!
    Ich denke, dass das Unterricht schwerer ist als bei uns. Sie haben auch sehr wenig Haustieren, hier in Holland hat fest jedermann ein Haustier.
    Ich finde es auch Typisch das es Leute gibt die nicht Selbständig wohnen wollen. Die meiste Schüler hier, wollen möglichst bald Selbständig wohnen.
    Wie du sehst sind er sehr viel Unterschieden zwischen Japanische und Holländische Schüler.

    Marcella


    Frühstück. Ich habe diese Morgen gefrüstückt mit Brot. Vielen von Euch sollen gefrüstückt haben mit Reise. Dass ist ein Grosse Unterschitt. Ihr Früstück sieht ganz anders aus, wie unseres. Weiter haben alle Japanische Studenten kein Neben-Job. Warum nicht? Vielleicht passieren sie mehr Zeit mit Lernen und Haus aufgaben?
    Ich glaube dass wir im Wochenende fast das gleichen machen. Wir lernen, gehen aus, ins Kino und so weiter.
    Viele Studenten Fahren in Holland mit Fahrrad nach der Schule. In Japan gehen viel Studenten mit dem Bus oder zu Fuss. Weiter finde ich dass wir nicht so unterschiedlich sind.

    Marjolijn

    TOP


    8. Wie mein Leben in Japan wäre


    Wenn ich in Japan lebte hatte ich keine Haustiere, un auch Keine Job. Ich wohnte in ein klein Haus, und müsste sehr viel lernen. Ich gehe mit dem Zug zu schule und am Schule hatte ich Geschichte, Englisch, Sport, Mathe und Japanisch.
    Ich denke das die Tagen sehr langweilig wäre, weil ich keine Sport treibe und ach keinen Job hätte.
    Ich hoffe das es in der realität nicht so ist als ich denke! Das würde nicht so toll sein!

    Viele Grüssen von Marcella


    Wenn ich in Japan leben sollte,. esse ich Reis oder Misosuppe zum Frühstück. Dann gehe ich zu Fuss nach Schule. Ich folge die Stunden: Deutsch, Spanisch, Französisch, Geschichte , Gesundheitslehre und Japanisch (modern und klassisch).
    Nach Schule gehe ich zu Hause und mache ich mein Hausarbeit, dass dauerte 90 Minuten. Ich mache keine Sport und ich hat keinen Job,. Das meine dass ich wenig Geld hatte! Auch hatte ich leider kein Haustier!
    Am Wochenende mache ich erst Einkaufen und danach mache ich mein Hausarbeit.
    Ich Möchte nicht selbständig wohnen weil ich kein Geld hatte.

    Merel


    Erst steht man auf, am 6 uhr, (sehr fruh für uns), dann geht man essen. Ihr esst reist oder etwas anderes. Ihr sind angekleidet(deine Schuluniform) und sind fertig um nach Schüle zu gehen. Ihr geht zum Schüle mit dem Zug, weil die Schüle sehr weit von ihrer Hause ist. Die Zug ist sehr voll, weil alle Menschen mit dem Zug gehen.
    Jetzt seit ihr auf Schüle, und das erste was ihr macht ist Entspannung, ein bisschen Morgengymnastiek. Dann habt ihr Englisch oder Mathematiek. Sehr schwerige Fachen. Jetzt habt ihr Pauze, und ihr esst warm auf Schule, mit allen zusammen. Fisch oder fleisch, und ihr macht das sehr. Darauf habt ihr wieder Klasse. Diesemahl habt ihr Japanisch und etwas was ihr sehr gerne möchte, Deutsch oder Geografie. Jetzt ist es Zeit um nach Hause zu gehen, ihr nehmt wieder dem Zug und geht nach Hause, zum Hause geht ihr erst Tee trinken, und dann geht ihr Hausaufgaben machen. Darauf geht ihr essen mit ihrer Eltern, wieder Hausaufgaben machen und schlafen.
    ich fand diese Projekt sehr toll, uber alles das schicken zu einander von die Essenpakketen machte sehr viel Spass, viele Grusse und vielleicht auf wiedersehen im Holland

    Tschüss, Marjorie


    Wenn ich aufstehe bin ich durchschnittlich 157,5 cm lang. Ich esse vor allem Reis, Misosuppe und Brot, und ich trinke Tee, Wasser oder Milch. Ich fütte kein Haustier (oder mein Hund). (:P) Zur Schüle gehe ich mit dem Zug, oder zur Fuss. Die Fächer bei uns in der Schule sind Englisch, Fremdsprachen (Deutsch, Spanisch, Chinesisch und/oder Französisch), Sport Geschichte, Gesundheitslehre, moderne Gesellschaft, Hauswirtschaft, Mathematik, Japanisch (modern und klassisch). Wenn ich nicht nach Schüle gehe, mache ich dürchschnittlich 90 Minuten Hausaufgaben. Für Sport habe ich nicht viel Zeit. Am Wochenende habe ich ein Nebenjob, leren ich oder mache ich einkaufen.

    Es ist nur ein Dürchschnitt.

    Tschüss, Ludo


    Wenn ich Morgens aufstehe gehe ich erstens nach die Badewanne. Ich sehe wie lange ich bin, und ich bin sehr begeistert, weil ich 10 cm kurzer bin! Schell öffne ich die Tur von meinem ganz papieren Haus. Zum Frühstuck hat meine Mutter Reis oder Misosuppe fur mich bereit, weil ich ihr schon 20 Mal gesagt habe dass ich lieber Brot mag. Ich freue mich auf die Zeit das ich selbstandig wohnen darf (nach dem Abgang von Uni). Ich gehe zu Fuss nach die Schule, und etwa 4 Stunden spater laufe ich wieder zu Hause. Ich habe Wochenende! Ich habe keine Nebenjob und auch treibe ich kein Sport, so dass ich die ganze Wochenende lernen und einkaufen machen kann. Zum Abendessen iss ich heute Abend Hunde, dass schmeckt immer sehr gut, sicher bei ein leckere Japanische Tee. Das war es.

    Floor


    Wenn ich in Japan wohnte, würde ich in einem kleinen Haus leben. Mein Haus ist Feng Shui Art. Morgens stand ich auf und esse mein Frühstuck. Dann gehe ich zur Schule mit dem Zug Wann ich züruck komme von die Schule mache ich meine Hausaufgaben.
    Wenn ich meine Hausaufgaben getan hat, müssen ich einige Sachen für meine Mutter tun. Am Abend lade ich meine Freunde ein und wir sprechen und lachen zusammen. Und dann ist es Bettzeit…
    Wenn ich meine Abitur gemacht hat gehe ich studieren im Tokyo und werde ich ein berühmtes Doktor.

    Sanne


    Ich sollte in einem einstückig Haus wohnen, aber wie es aussehe weis ich gar nicht . Im Freizeit (am Freitag und Samstag) sollte ich zu den Kneipe gehen und "pachinko" spielen. Am Sonntag sollte ich Pferderenne ansehen am TV. Anderes Tagen sollte ich warscheinlich Musik hören. Ich sollte mit dem Zug nach Schüle fahren, wo ich füral (Fremd-)Sprachen lernen sollte. Geschichte, Hauswirtschaft und Mathe sind populär.
    Ich sollte keinem Nebenjob haben, weil ich da keine Zeit für hatte.

    ???


    Ihr um 6 Uhr auf steht un gehe nach die Badezimmer. Ihr kammen ihre lange zwartsen haren und ziehen ihre Uniform an. Ihr trinken the und ein bissen reist und gehe mit der Zug nach die Schule. Ich denke das ihr lang must reisen, weil ihre Schule sehr weit weg sind. Ihre klassen sind sehr gros, mit sehr viel Kindern. Am die Nachmittag essen ihr heises essen mit alle Kindern. Ihr haben ein langes Tag am die Schule und ihr gehen spät nach Hause. Da machen ihr ihren Hausaufgaben und hilfen ihre Mutti mit das Essen. Ihr gehen früh nach Bet weil ihr früh must aufstehen.

    Nanette

    TOP


    9. Wie wir das Projekt fanden


    Ich fand das Projekt sehr toll und lehrsam. Jetzt weiss ich mehr über Japan und Japanische Schüler! Das beste wäre die Süßigkeiten aus Japan. Wir hatten sehr viel spass mit das Prüfung! Das wäre ein gutes Mittel um die Japanische Kultur und das Essen kennen zu lernen. Ich finde es toll das wir mit Schüler in Japan, Leuten die sehr weit weg wohnen kommunizieren konnte. Und ich denke dass wir allen viel von dieses Projekt gelernt haben!

    Tschüss!!

    Merel


    Hallo!

    Wie geht's? Mit mir sehr gut... Aber die Frage ist, was fande ich vond das Projekt? Ich habe viel gelernt und es war sehr viel spass. Das Japanische essen war sehr toll. Einige von ihnen mochte ich, anderen waren schrecklich. aber wir hatten sehr viel spass. Es wäre ein gutes Mittel um die Japanischen Kultur kennen zu lernen. Viel glück mit das Abitur!!!

    Tschüss!

    Sanne