Texte japanischer Deutschschüler

Englisch Unterricht für Kinder


Seit 20 Jahren lehre ich Englisch für kleine Kinder und Schüler. Für Kinder, adoptieren wir sogenannt "der T-T (Team Teaching) Stil", das heißt, dass ich mit jemandem, der Englisch als Muttersprache spricht, lehre. Hier erzähle ich meine Gedanken gegründet auf die Erfahrungen.
Die Kleinste sind unter drei Jahre alt. Manchmal sind sie in Windeln legen und sie verstehen sogar Japanisch nicht! Natürlich sind sie sich nicht bewusst, dass sie im Klassenzimmer um einen Fremdsprach zu lernen sind. Bei der T-T, mache ich den Lehreplan und der andere Lehrer, der hauptsächlich aus Amerika, England order Australien kommt lehrt unter meinem Plan. Ich helfe ihm nebenan. Aber für diese kleine Kinder sind die Plänen meistens sinnlos, weil sie zu klein sind. Wir beklagen uns oft, dass wir keine Englisch Lehrer sondern wie Baby-sitter sind. Es ist mir sehr leicht wenn mein Kollege Kinder mag und sie gut behandeln kann.
Anfangs weinen sie laut und wollten sie ihre Mütter nicht verlassen, aber allmählich gewöhnen sie sich an die Lehrer und beginnen unser Englisch nachzusprechen. Wir fragen, "Wie heißt Du?" Sie sagen, "Wie heißt Du?" Wir fragen, "Wie alt bist Du?" Sie sagen, "Wie alt bist Du?" Das geht dich nichts an! Wir sind sehr alt! Aber ihre Aussprache und Tonfall sind sehr schön. Kinder lernen so schnell und so viel, wenn es ihnen Spaß macht.

Weihnachtsparty

Im allgemeinen bringen die Mütter die Kinder sehr eifrig zur Klasse, aber sie halten nicht lange durch. Sie werden müde.
Ältere Schüler können zur Klasse selbst kommen. Was ist für uns schwierigsten ist zu lehren die Schüler, die kein Interesse an Englisch habe. Sie sind satt mit der Lernen und möchten lieber TV Game zu Hause spielen. Sie sind immer schlechter Stimmung und konzentrieren sich nicht auf die Unterricht. Selbstverständlich lernen sie sehr wenig. "Warum kommt dieses Kind hier?", fragt der T-T Lehrer. "Weil die Mutter möchten, dass die Kinder Englisch lernen." ich antwort. "Japanisch Mütter sind sehr reich und großzügig!", sagt der Kollege mit Irony.

Natürlich gibt es Schüler, die an Englisch Interesse habe. Sie genießen den Unterricht und sehr begierig. Es ist meine Freude solche Schuler zu unterrichten.

Wenn ich mit T-T Lehrer arbeite, respektiere ich seine Art und ich lasse ihm wie er wollt. Ich glaube, die beste Weise wenn man eine Fremdsprache lernt ist, sie nur von einem Mutterspracher zu lernen. Aber für Kinder gelingt das selten. Es ist nicht leicht für den Lehrer, im kurzer Zeit, zu verstehen die Kinder, die andere Kultur und Sitte von ihm haben. Deswegen helfe ich den Lehrer viel, aber gleichzeitig versuche ich ihn viel Englisch Sprechen zu lassen, obwohl die Kinder sein Englisch nicht verstehen können.

Halloween

Etwas zu lehren bedeutet viel Mühe zu haben. Aber wenn ich die Stimme von Kinder, "Schon zu Ende? Ich möchte mehr lernen!" höre, verschwindet meine Ermüdung und ich bereite mich wieder für den nächste Unterricht vor.


Marika ( Mariko Kambayashi)