GRUPPE AN DER TU DRESDEN


Anne Dreessen Anne Dreessen

Hajimemashite. Mein Name ist Anne Dreessen. Ich bin 25 und studiere in Dresden Psychologie seit 1997. Letztes Jahr war ich als Austauschstudentin an der Keio für ein Jahr. Es hat mir großen Spaß gemacht in Tokyo zu leben und Japanisch zu lernen. Aber die Kanjis haben mich manchmal zur Verzweiflung gebracht.


Ayaho Nemoto

Hello! Ich heisse Ayaho Nemoto und bin 21 Jahre alt. Ich studiere derzeit an der TU Dresden DaF und Angewandte Linguistik als Austauschstudentin! Wahlscheinlich wisst ihr schon, dass ich eine Studintin von SFC (Fakuritaet Poliscy and Management) bin. Ich verbringe eine wunderschöne Zeit in Dresden, obwohl ich nicht so gut die Vorlesungen oder Seminare verstehen kann (lächeln). Gute Atomosphäre, vielen schönen Gebäude, viele Paties (wichtig!!), und schlechtes Wetter(?) und vieles mehr gefällt mir hier! Ich freue mich darauf, dass ich mit euch in Netmeeting treffen kann!

Ayaho Nemotoy

Carla Carla Müller

Mein Name ist Carla Müller und bin mittlerweile 27 Jahre alt. Mein Studium begann im September 2000 und beschäftige mich seitdem mit den verschiedensten Aspekten, Problemen, Themen, ... des Verkehrs. Ich studiere Verkehrsingenieurwesen und starte diesen Herbst mein Hauptstudium und entschloss mich für die Vertiefung Verkehrssystemtechnik und Logistik im Luftverkehr. Diesen Kurs besuche ich ohne Studienbezug, aus reinem Interesse an Japans Kultur, Land und Leuten. Ich freue mich schon, Euch alle beim Netmeeting am Mittwoch kennen zu lernen.


Claudia Schacke

Mein Name ist Claudia Schacke. Ich bin 23 Jahre alt und in Dresden geboren und aufgewachsen. Seit 1998 studiere ich an der TU Dresden Romanistik und Literaturwissenschaft (mit den beiden Sprachen Französisch und Spanisch), Alte Geschichte und Wirtschaftswissenschaften als Magister. Ich habe Japanisch drei Semester lang am OAZ gelernt und lerne jetzt an der Volkshochschule weiter. Ich war noch nie in Japan, möchte aber unbedingt dorthin. Ich habe mehrere Brieffreunde in Japan, denen ich auf Japanisch schreibe, aber sprechen kann ich es noch nicht gut. Meine Hobbys sind lesen, singen (Ich nehme Gesangsunterricht) und reisen. Außerdem interessiere ich mich sehr für ägyptische Geschichte sowie Manga und Anime.

Claudia Schacke

Jürgen Gluch Jürgen Gluch

Mein Name ist Jürgen Gluch. Ich bin 24 Jahre alt und studiere zur Zeit an der Uni Werkstoffwissenschaft. Seit rund 2 Jahren beschäftige ich mich hobbymäßig mit Japan, und lerne seit 3 Semestern Japanisch. Leider war ich noch nie in Japan, aber ich hoffe, dass dieser Traum bald in Erfüllung geht.


Lutz Buschmann

Text kommt noch
Lutz

Michael Michael Schermann

Hallo mein Name ist Michael Schermann, ich bin 23 Jahre alt und komme aus Görlitz, der östlichen Stadt Deutschlands. Ich studiere Wirtschaftsinformatik hier an der Tu Dresden. Japanisch lerne ich nun schon seit 3 Semestern und würde gern einmal meine Kenntnisse in Japan erproben.
Homepage: www.schermann.de/


Frederick Thieme

Mein Name ist Frederick Thieme. Ich bin 21 Jahre alt und bin in Freiberg bei Dresden geboren. Ich studiere Politikwissenschaften / Soziologie und Wirtschafts- & Sozialgeschichte an der TU Dresden.
Homepage: www.study-gate.de

Frederick Thieme

Marcus Wächtler Marcus Wächtler

Ich bin ein mänliches Individuum der Gattung Homopolitikus und beheimatet in der wunderschönen Bergstadt Freiberg. Meine Entstehung wird in etwa um das Anno 1979 datiert, aber da sind sich die Forscher nicht ganz sicher. Wem das zu kompliziert ist, ich bin ein 23 Jahre alter Magister-Student der TU Dresden mti dem Hauptfach Politikwissenschaft und den Nebenfächern Geschichte/Informatik und residiere zur Zeit in Dresden.


Bernhard Voigt

Hallo, mein Name ist Bernhard Voigt und bin 23 Jahre alt. Ich studiere Informatik an der TU Dresden. Am Ostasienzentrum der TUD habe habe 3 Semester lang japanisch gelernt. Bisher war ich zweimal zu Gast in Japan. Seitdem schreibe ich mir mit meinen Freunden dort. Ich hoffe im nächsten Jahr an einem Austauschprogramm teilnehmen zu können, wenn das nicht klappt, heisst es wieder Sparschwein schlachten und auf eigene Faust losziehen.
Meine Hobbies sind Sport aller Art, Lesen, ja und vermutlich auch an Rechnern herumzuspielen.
Homepage: www.noisywires.net

Bernhard Voigt

Jan Starke Jan Starke

Mein Name ist Jan Starke, bin 24 Jahre und in Dresden geboren. Seit 1997 studiere ich an der Tu Dresden Verkehrsingenieurwesen. Ich möchte nächstes Jahr in Japan Urlaub machen um Land und Leute kennen zu lernen.


Jana Hase

Hallo! Mein Name ist Jana Hase, ich bin 21 Jahre alt und studiere im 6. Semester Betriebswirtschaftslehre. Von März bis September dieses Jahres hab ich in Yokohama ein Praktikum absolviert. In Japan hat es mir so gut gefallen, dass ich sicher eines Tages wieder dahin kommen werde. Zu meinen Hobbys gehören Sport (Joggen, Radfahren, Karate, Snowboarden…), japanische Kultur, Kochen, Backen und noch vieles mehr.

Jana Hase



Meinungen der Teilnehmer in Dresden zum Netmeeting



Hallo!
wir haben heute in der Sitzung noch einmal Eindrücke von den netmeetings gesammelt. Hier die Ergebnisse:

Videokonferenzen mit Keio im Wintersemester 2002/03:

Einschätzungen der Studierenden in Dresden (Jan, Ayaho, Claudia, Anne, Jana):

Gut:
- quasi "persönliches" Kennenlernen der Keio-Studenten
- Möglichkeit des Direkten Austausches
- inhaltliche Vorbereitung von beiden Seiten: Das Netmeeting wurde intensiv genutzt und Wissen wurde ausgetauscht.

Nachteile:
- zu wenig Zeit und abruptes Ende beim 2. Treffen
- Kennenlernen zu kurz, um sich tatsächlich alle Namen etc. der japanischen Studenten zu merken. Dadurch Dominanz derer, die am besten Deutsch konnten.

Vielleicht gibt es andere Möglichkeiten, um wirklich alle einzubinden? Zum Beispiel die Möglichkeit, auch Englisch zu sprechen, wenn es leichter fällt.


Vorschlag: Beim nächsten Mal die netmeetings vor der Prüfungsphase abschließen, weil in dieser Phase kaum noch intensive Vorbereitung dafür möglich ist. Das heißt: vier Wochen vor Semesterende abschließen!

gut:
- intensive Vorbereitung beider Seiten
- Ayahos Dresden-Vorstellung
- (Chat! Sehr gute Idee, auch wenn wir es erst ausprobieren müssen.)
- direkte Kommunikation, d.h. die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sofort eine Antwort zu erhalten und nachfragen zu können

schlecht:
- Zeitbegrenzung beim zweiten Mal
- Technik beim ersten Mal (Übertragung teilweise unterbrochen oder verzögert)
- Behandlung nur eines Themas (Bildungssystem): Politik würde mich auch interessieren!


Ich fand es sehr spannend, dass ich insgesamt dreimal am netmeeting teilnehmen konnte. Ich finde, dass die meetings jedesmal besser geworden sind. Von dem ersten netmeeting habe ich nicht so viel behalten. Aber die anderen beiden waren sehr eindrucksvoll, fand ich.
Was aber für mich nicht so klar war: Was ist eigentlich das Ziel der netmeetings? Kulturaustausch? Oder etwas anderes?
Vielleicht ist es ein Problem, dass die Einstellungen zu den netmeetings auf den beiden Seiten unterschiedlich sind. Ich meine, in Dresden ist das netmeeting eine Nebensache, aber in Japan ist es die Hauptsache in diesem Kurs.


Sehr gute Idee, hat viel Spaß gemacht
Günstiger wären vielleicht kleinere Gruppen, um den Austausch zu intensivieren, und dafür häufigere Konferenzen. Zum Beispiel könnte man die deutsche Gruppe aufteilen (und die japanische auch, je nachdem, wieviele Leute da sind) und für jede Gruppe zwei meetings machen, insgesamt also vier.
Es war interessant und hat viel Wissenswertes geboten. Aber vielleicht kann man es noch spontaner gestalten. Dann könnte es noch ein bißchen lockerer werden. - Aber vielleicht kommt das auch einfach mit der Zeit und mit der weniger ungewohnten Situation.


positiv:
- die Initiative auf beiden Seiten
- die zur Verfügung gestellte Technik
- Bildung in Japan ist ein wichtiges Thema. Das sollte durchaus beibehalten werden...

negativ:
- aber vielleicht ist der Themenbereich doch noch etwas zu stark eingeschränkt ?
- Was ist mit Kunst, Sport und vor allem Geschichte?
- Medien zur Visualisierung sollten stärker zur Hilfe genommen werden. Zum Beispiel kleine Filme oder Bilderreihen.

Abschließend: Es hat mir super gefallen. Man kann noch einiges verbessern. Aber das wird schon. =)