KURSBESCHREIBUNG


Dieser Kurs ist die Fortsetzung der Veranstaltung im Frühlingssemester 2002 und richtet sich an Studierende, die ihre bereits erworbenen Kommunikationsfähigkeiten im Schreiben und Lesen nun durch den authentischen Austausch mit einer Partnergruppe (Studierende der Technischen Universität Dresden) erweitern möchten.

Dabei sollen die Kursteilnehmer durch die Arbeitsweise des projektorientierten Lernens in einem interkulturellen Prozeß gemeinsam mit der Partnergruppe die jeweils länderspezifischen Muster entdecken und zugleich definieren lernen. Nach der Wahl eines hierzu geeigneten Themas wollen wir versuchen, durch die Verwendung bestimmter Untersuchungsmethoden (Netmeeting-Konferenz, eMail-Austausch und Internetforum) sowohl die fremde als auch die eigene Perspektive im Hinblick auf das gewählte Thema kennen zu lernen.

Der Kursverlauf und die inhaltliche Ausgestaltung werden sich kurzfristig in Absprache mit der Partnergruppe bzw. aus der organischen Entwicklung der Projektarbeit ergeben.

Zur Teilnahme an diesem Kurs wird zwar eine Grundkompetenz im schriftlichen Ausdrucksvermögen vorausgesetzt, doch sollten sich auch solche Interessenten nicht abschrecken lassen, die meinen, über eine solche noch nicht ausreichend zu verfügen.
Regelmäßige Anwesenheit und aktive Mitarbeit bei der Projektarbeit sind daher auch Grundlagen für die Benotung. Zusätzlich wird erwartet, dass Kursteilnehmer bereit sind, auch außerhalb der Kurszeiten kleinere schriftliche Arbeiten anzufertigen und bei der Dokumentation und Auswertung des Kurses mitzuwirken.